• Stellungnahme der CDU Fraktion zur Dhünner Wiese (Ponywiese) zur Ratssitzung, am Dienstag den 8.9.2020.

    Stellungnahme der CDU Fraktion zur Dhünner Wiese (Ponywiese) zur Ratssitzung, am Dienstag den 8.9.2020.

  • Smart City

    Smart City

  • Bauvorhaben Dhünner Wiese: Kommunalaufsicht stellt sich hinter Odenthaler Verwaltung

    Bauvorhaben Dhünner Wiese: Kommunalaufsicht stellt sich hinter Odenthaler Verwaltung

  • Adventskalender

    Adventskalender

  • Neuer CDU-Fraktionsvorstand einstimmig gewählt

    Neuer CDU-Fraktionsvorstand einstimmig gewählt

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Archivbeitrag

Die CDU Odenthal feierte ihr 2. Herbstfest im Eikamper Hof. Bei zünftigem Wiesenbier und deftigen Haxen mit Sauerkraut begingen die zahlreich erschienenen Mitglieder und Gäste einen launigen Abend bei guter Stimmung.

Herbstfest der CDU Odenthal 2019

In vielen kleinen, angeregten Gesprächen tauschten sich Rainer Deppe (MdL) und Margret Voßeler-Deppe (MdL) mit den interessierten Gästen über regionale und überregionale Themen aus. Ein ganz großes Dankeschön gebührt dem Eikamper Hof für die tolle Atmosphäre und den Service.

In diesem Sinne einen bunten Herbst wünscht Ihre CDU Odenthal!

Bei der Mitgliederversammlung der FU Odenthal Mitte September hat die Vorstandswahl zu einigen Änderungen geführt.

Das neue Vorstandsteam 2019 der Frauenunion Odenthal

Der Vorstand besteht aus sieben Frauen, die ehrenamtlich arbeiten und für zwei Jahre gewählt werden. Die langjährige Vorsitzende, Maria Schleenstein, wurde in ihrem Amt erneut bestätigt, holte sich aber jüngere Verstärkung an ihre Seite. Unterstützt wird sie zukünftig von der Stellvertreterin Sonja Grunewald, den Beisitzerinnen Christa Imhorst, Stephanie Meuter, Sandra Saidowski und Sabine Tretter sowie Cläre Troche, die als Schriftführerin gewählt wurde.

"So unterschiedlich die Frauen sind, so sehr können sie sich gegenseitig unterstützen", betont Schleenstein und führt weiter aus, dass "die besondere Aufgabe für die Zukunft die Kommunalwahl 2020 ist". Die Frauen Union setzt sich weiter dafür ein, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessert wird, dass Frauen in Führungspositionen gelangen, gleichen Lohn für gleiche Arbeit bekommen und dass die politischen Gremien paritätisch besetzt sind. "Wir werden organisiert gemeinsam durchstarten und die eigenen Erfahrungen weitergeben. So werden auch die Odenthalerinnen für die Zukunft gerüstet sein" zeigte sich Schleenstein besonders froh über den Zuwachs von jüngeren Frauen im Vorstand.

Odenthalerinnen, die interessiert sind, ihre Ideen und Anregungen über den einzubringen und ihr Netzwerk zu erweitern, sind herzlich eingeladen sich bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 021744459 zu melden.

‚Spielplätze‘ entscheiden ganz grundsätzlich mit über die Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum. Der vereinfachende Begriff des öffentlichen „Spielplatzes“ ist heutzutage jedoch zu eng gefasst. Dahinter verbergen sich vielmehr Gelegenheiten für Spiel, Bewegung und Aktion, die öffentliche Freiräume der Kommunikation und Begegnung für alle Bürger*innen in einem immer stärker verdichteten Wohnumfeld sind.

Mit durchschnittlich rund 4.500 Einwohnern ist Voiswinkel der größte Ortsteil von Odenthal. Durch Zuzug und der Erschließung von Neubaugebieten steigt auch die Zahl der Kinder und Jugendlichen weiter an.

 „Der Zustand unserer Spielplätze in Voiswinkel ist bedenklich. Viele der Spielgeräte sind in die Jahre gekommen und die Umgebung lädt nicht gerade zum Verweilen ein“, sagt Stephanie Meuter, Sachkundige Bürgerin der CDU Odenthal. „Eine Umgestaltung und qualitative Verbesserung der Spielflächen ist dringend erforderlich. Darum haben wir die Verwaltung mit unserem Antrag gebeten, mit kurzfristigen Maßnahmen bereits die Spielplätze wieder nutzbarer zu machen und die Aufenthaltsqualität zu erhöhen.“

Darüber hinaus ist beabsichtigt, im Zuge der Aufwertung der Freiräume im Wohnumfeld die Voraussetzungen für eine höhere Lebens- und Aufenthaltsqualität aller im Sozialraum lebenden Bürgerinnen und Bürger zu schaffen.

 „Wir sollten unsere Plätze weiterdenken“, meint dazu Stephanie Meuter: „Wann immer vom Platz her möglich, sollten Spiel- und Freianlagen so gestaltet werden, dass hier möglichst viele Altersgruppen profitieren. Diesen Impuls möchten wir mit unserem Antrag für die Mehrgenerationenplätze setzen“, betont Stephanie Meuter weiter.

 Zusätzlich umfasst der Antrag auch weitere Bewegungsflächen, z.B. für Trendsportarten in den Blick zu nehmen. Schließlich rücken verstärkt und ausdrücklich Angebotsflächen für Jugendliche im öffentlichen Raum, beispielsweise Treffpunkte oder Aktionsflächen, in den Fokus.

Das Konzept soll die verschiedenen Aspekte von Mehrgenerationenplätzen berücksichtigen. Das Ziel dabei ist, dass sich möglichst viele Menschen von einem Freiraum angesprochen fühlen und diesen dann auch nutzen. So kann es zur Begegnung und zum Austausch kommen.

Die CDU Odenthal und die CDU Kürten setzen sich dafür ein, die Buslinie 454, die den Kürtener Ort Bechen mit Bensberg verbindet, bis Odenthal Scheuren zu verlängern. Dies soll bereits ab der nächsten Fahrplanänderung der Wupsi im Dezember erfolgen.


Dadurch würde sich die ÖPNV-Situation in Oberodenthal erheblich verbessern. Mit einer Verlängerung der 454 nach Scheuren können Oberodenthaler Bürger nicht nur mit Hilfe des ÖPNV in den Nachbarort Bechen, sondern auch bis nach Bensberg fahren, wodurch Oberodenthal eine direkte Anbindung zur Linie 1 der KVB nach Köln und in die südlichen Kommunen des Rheinisch Bergischen Kreises bekommen würde.

Ein entsprechender Antrag wurde bereits in die Wege geleitet. Die CDU Odenthal und die CDU Kürten bringen dieses wichtige Projekt gemeinsam nach vorne.