• image
  • image
  • image
  • image
  • image

Die CDU Odenthal setzt weiterhin auf ihr bewährtes Führungsduo: Hubertus Prinz zu Sayn-Wittgenstein  als Parteivorsitzender und Christa Michalski-Tang als seine Stellvertreterin. Schriftführung und Öffentlichkeitsarbeit führt Christa Koll fort. Die Pressearbeit teilen sich in Zukunft Dr. Heinz-Hubert Fischer und Sandra Saidowski. Zu Beisitzern wurden gewählt Johannes Troche, Klaus-Uwe Brodersen, Gloria Gillrath, Markus Bitzer, Gianna Herweg und Johannes Kaesbach. Durch den traurigen, frühzeitigen Tod unseres Schatzmeisters Helmut Königsmann, der wiedergewählt wurde, führt sein Sohn Christian Königsmann dieses Amt vorerst kommissarisch fort.

 v. li.: M. Gaj, M. Kunz, J. Kaesbach, G. Herweg, S.Saidowski, N. Kindling, H. Prinz zu Sayn-Wittgenstein, C. Koll., C.Tang, Dr. H. H. Fischer

Bei schönstem Wetter wurde am Sonntag, 02. April 2017 in Odenthal-Eikamp die neue Feuerwache eingeweiht. Die neue Wache hat heute bereits 16 freiwillige Feuerwehrleute. "Erst wenn das letzte Feuerwehrauto eingespart ist und der letzte Ehrenamtler gegangen ist, werden wir merken, dass wir mit dem eingesparten Geld kein Feuer löschen können", sagte Nicola Ciliax-Kindling (Fraktionsvorsitzende CDU Odenthal) in ihrer Ansprache zur Einweihung. Sie unterstrich damit noch einmal die Unterstützung der CDU Fraktion für das Engagement unserer freiwilligen Feuerwehrleute.

Auch bei dem Neubau der Feuerwache in Voiswinkel hatte sich die CDU Fraktion für eine funktionstüchtige Feuerwache eingesetzt und die Bauplanung wieder auf Zielkurs gebracht. "Erste Freiwillige haben sich auch in Voiswinkel gemeldet", freute sich Ralf Merkenich über erste Fortschritte. Bisher sind auch dort schon erste Vorbereitungen der Baufläche zu erkennen und die Planungen sind inzwischen vergeben. "Wir nehmen die Sorgen der Bürger wegen der Verkehrssituation an der Küchenberger Straße sehr ernst", stellte Nicola Ciliax-Kindling klar, nachdem die CDU Fraktion die Verwaltung aufgefordert hatte, die Verkehrssituation kritisch zu verfolgen und gegebenenfalls Maßnahmen vorzuschlagen. Dies wurde auch im Beschluss des Ausschusses für Planen und Bauen am 30.03.2017 fixiert.

Mit Stephan Santelmann haben wir einen kompetenten, offenen und sympathischen Kandidaten für das Amt des Landrats nominiert.

Stephan Santelmann ist 51 Jahre alt, verheiratet, Vater von zwei Söhnen und seit 2003 Leiter des Amtes für Soziales und Senioren (derzeit rund 800 Beschäftigte) der Stadt Köln. Er lebt mit seiner Familie in Köln-Porz-Wahn.

Wir haben einen Kandidaten gesucht, der Verwaltungserfahrung, möglichst in einer Kommunalverwaltung, vorweisen kann, der bereits Personalverantwortung für eine große Anzahl von Mitarbeitern getragen hat, der eine Portion Lebenserfahrung mitbringt und gleichzeitig noch eine langfristige Perspektive für den Rheinisch-Bergischen Kreis bietet und einen Kandidaten, der menschlich zu uns passt. All diese Kriterien erfüllt Stephan Santelmann in hervorragender Weise.

v. li.: Rainer Deppe (MdL), Stephan Santelmann,  Holger Müller (MdL), Lutz Urbach (BM GL)

Der erweiterte Kreisvorstand der Kreis-CDU hat Stephan Santelmann einstimmig als Kandidaten nominiert. Die Aufstellung des Landratskandidaten wird am 26. April 2017 auf einer Mitgliederversammlung der CDU Rheinisch-Bergischer Kreis stattfinden. Die Landratswahl wird am 24. September 2017 stattfinden.

Geboren in Hamburg, aufgewachsen in Niedersachsen lebt Stephan Santelmann seit 3 Jahrzehnten im Rheinland. Nach dem Studium der Politikwissenschaft in Münster und Bonn und seinem Abschluss als Magister arbeitete er zunächst im Bundesministerium für Familie und Senioren, in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, bis ihn Oberbürgermeister Harry Blum nach Köln holte. Auch für Fritz Schramma arbeitete Santelmann im Büro des Kölner Oberbürgermeisters. Seit 2003 leitet er das Sozialamt der Stadt Köln.

Rainer Deppe: „Ich bin mir sicher, dass er die hohen Erwartungen, die die Bürgerinnen und Bürger an die Kandidaten der CDU im Rheinisch-Bergischen Kreis stellen, erfüllen wird.“

Wir freuen uns auf Sie beim Bürgergespräch in Odenthal! Wir stellen uns gerne Ihren Fragen und informieren zu aktuellen kommunalpolitischen Themen.

Samstag, 29.04.2017,
um 10:00 bis 11:30 Uhr,
am REWE Getränkemarkt in Odenthal.
 
 

Sie sind herzlich eingeladen!